FKK Reisen

Angefangen hat alles mit dem späteren englischen König Edward, der auf der Insel Rab Urlaub machte und mit größtem Vergnügen nackt im Meer badete. Allerdings sollte es noch einige Jahre dauern, bis größere Touristenströme seinem Beispiel folgten und ins damalige Jugoslawien reisten, um dort FKK-Urlaub zu machen.

Die Gebrüder Halbig, Sportlehrer aus München, entdeckten die kleine Insel Koversada in der Bucht von Vrsar in Istrien. Sie boten hierher FKK-Reisen für Freunde und Bekannte an, zunächst noch unter einfachsten Umständen. Unterkunft im Zelt, eine Küche unter freiem Himmel, Versorgung täglich per Ruderboot vom – nur wenige Schwimmzüge entfernten – Festland. Sicherlich eine sehr ursprüngliche Form des FKK-Reisens. Aber, die Halbigs hatten damit Erfolg. Sie erkannten die Bedürfnisse der Menschen in der Zeit des Wirtschaftswunders nach FKK-Reisen. So gründeten sie 1960 ein kleines Unternehmen, die heutigen Miramare Reisen – der erste FKK-Reiseveranstalter war geboren - und organisierten FKK-Reisen im größeren Stil.

Bald folgten Ziele in Frankreich, auf Korsika, mit dem Ende der Franco-Zeit öffnete sich Spanien für FKK-Reisen, die Kanaren und weitere Ziele in Übersee, in der Karibik, in Florida und Mexiko. Einige Jahre war es möglich, FKK-Reisen auf die Malediven durchzuführen, letztendlich aber mussten diese eingestellt werden, FKK-Reisen in muslimisch geprägte Regionen sind nicht möglich.

Heute sind FKK-Reisen ein wesentlicher Teil des Urlaubsangebots, erfahrene Spezialisten bieten Garantie für unbeschwerte FKK-Reisen.

Sie haben Fragen zu Ihrem nächsten FKK Urlaub? Wir beraten Sie gern.


« Zurück