Informationen zu FKK

FKK (Freikörperkultur) hat viele Gesichter, FKK ist mehr als einfach nackt in der Sonne zu liegen, mehr als einfach nackt zu baden. FKK (Freikörperkultur) wird in angelsächsischen Ländern Naturismus, in den Vereinigten Staaten von Amerika Nudismus genannt.

Die FKK’ler (Naturisten) pflegen Nacktheit selbstverständlich als Ausdruck der Verbindung von Mensch und Natur. Nacktheit hat ihren Platz beim Sport, beim Leben in der Natur – sofern es Wetter und Umgebung zulassen. Naturisten nutzen dazu vor allem ihre FKK-Gelände (dazu >>>DFK) überall in der Welt. Aber auch viele andere Möglichkeiten zum Nacktbaden übers Jahr gibt es an Baggerseen, in Saunazentren oder an anderen Plätzen wie dem Englischen Garten in München. In nahezu allen Bundesländern gibt es FKK – Möglichkeiten, neben der deutschen Nord- und Ostseeküste ist Nordrhein-Westfalen (NRW) mit zahlreichen FKK-Angeboten an Seen, Flüssen, Saunen und Vereinen Spitzenreiter.

Natürlich hat FKK ihren Platz vor allem auch im Urlaub, beim FKK-Baden, beim nackten Sonnen und beim Leben am Strand. Zahlreiche FKK-Strände weltweit stehen Naturisten offen. Beliebt sind in Deutschland die Möglichkeiten für FKK an der Ostsee. Im Ursprungsland des FKK-Urlaubs Kroatien gibt es mit Koversada (einer Gründung von Miramare) das erste europäische FKK-Urlaubszentrum. Frankreich gilt als traditionelles FKK-Land, seit vielen Jahren ist Spanien mit seinen herrlichen FKK-Stränden um die Naturisten aus aller Welt bemüht. Hier gibt es, wie in anderen Ländern Europas FKK-Hotels, FKK-Campingplätze, FKK-Resorts und FKK-Strände, in denen Hotel- und Campingleben ein reibungsloses naturistisches Zusammenspiel bieten.


« Zurück
Frauen in Banovci
Paar am FKK Strand Club Orient
FKK Bogenschießen La Jenny